William Hill Poker

William Hill Poker gibt es erst seit kurzem online für den Deutschen Spieler. In diesem Pokerraum aus dem iPoker Netzwerk wird es Ihnen als Spieler an nichts fehlen. Ein toller Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu $1000 machen schon man den Anfang sehr gut. Dazu werden ständig tolle Turniere und Promotionen Angeboten. Für Spieler und Aktion ist immer gesorgt, und die Gewinne lassen sich hier schnell auszahlen. William Hill Poker ist unsere Top Empfehlung!

william hill poker
Mehrsprachige Software und Spieler aus allen Nationen
direkter Telefon Kundenservice
Viele tolle Promos
Dazu Bingo,Casino und Sportwetten neben dem Poker ueber einen Account

William Hill Poker besuchen

William Hill Promotionen

Mit William Hill Umsonst zur WSOP 2012 fliegen !!!
1400$ bei William Hill abstauben !
Hier geht es mit William Hill zur WSOP holt euch den Seat!
Tolles WSOP Packet bei William Hill zu gewinnen
Ritterspiele auf William Hill: Mit Schwert, Schild und 100.000 $ zur WSOP 2011
Der Berg ruft – William Hill antwortet: Mit der Deepstack Poker Meisterschaft in Wien; und 500.000 € Preispool
Rakerace zur WSOP – Der Startschuss fällt auf William Hill
Doppelt oder nichts – auf William Hill. Wo sonst.
Goldesel war gestern – William Hill setzt auf die goldene Kuh
Kein Weihnachtsmärchen: William Hill füllt den Socken am Kamin – mit 220.000 $ !
Auf William Hill Poker reisen wir All-Inclusive: Mit dem 7000$ APT Package
William Hill WM Promo mit tollen Gewinnen
Liste der Bonusse und Promos von William Hill

Gambling mit Format – seit 1934 – William Hill Poker

    
Traditionsunternehmen – wenn man dieses Wort in der Casinoindustrie benutzt meint das meistens eine über die letzten 10 – 20 Jahre etablierte Firma mit großem Kundenstamm, weniger den klassischen Buchmacher aus der Vorkriegszeit. Fast immer ist das auch richtig, jedoch nicht bei William Hill. Die Wurzeln des Traditionsbuchmachers reichen zurück ins Jahr 1934, als die Magnetschwebebahn erfunden wurde und man trotzdem meistens auf Pferde setzte, das Wort Tradition noch anders definiert wurde und William Hill sich unter britischer Krone einen Namen machte. Das Unternehmen mit über einem Dreivierteljahrhundert Buchmachererfahrung betreibt heute insgesamt 2000 Wettbüros in Großbritannien und launchte seinen ersten Onlineauftritt bereits 1998, mit relaunch in neuem Design im Jahr 2009.

Zurück in die Zukunft – dank Playtech

Seit William Hill zum iPoker-Netzwerk gestoßen ist wurde die Seite redesignt, Software geupdatet und; Playtech sei dank, das Spielen an bis zu 16 Tischen gleichzeitig möglich gemacht – kurzum, es ist viel passiert. Der Wettgigant zählt aktuell zwar fast 6 mal soviele Turnierspieler wie Cashgamekontrahenten, hat aber trotzdem jederzeit eine solide Playerbase an den Tischen (10.000 Cash – und 55.000 Turnierspieler zu Spitzenzeiten), insbesondere aus Großbritannien. Der Pokerraum bekommt außerdem regelmäßig Zufluss aus dem Sportwetten Bereich (klicke hier fuer mehr informationen), was dem allgemeinen Spielnievau aus unserer Sicht natürlich nur zugute kommt. In der funktionell gestalteten Lobby findet man die Basisvarianten Texas Hold´em, Omaha, Seven und Five Card Stud – sowie jeweils die High-Low Versionen. William Hill unterzieht seinen RNG (Random Number Generator) außerdem freiwillig regelmäßigen Kontrollen durch dritte, um absolute Fairness zu gewährleisten – Hut ab. Der Ersteinzahlungsbonus beträgt 100 % up to 600 $ oder alternativ 100 % up to 450 €, nicht eine, zwei drei sondern gleich 4 1000 $ New Depositors Freerolls runden das Einstiegsangebot ab.

Bis NL 100 und noch viel weiter

Wir haben uns wieder an die Tische gesetzt und durch die Limits geschlagen, wie, das erfahrt ihr – jetzt. NL 4: Ja, auch William Hill beginnt mit einer 2er Potenz, hier NL 4. Während sich der Rake von nun an nicht mehr verändert (0.01 $ für jede 0.20 $ im Pot bis maximal 1 $) fängt das Spielniveau hier bereits nach einigen 100 Händen an zu langweilen, vorrausgesetzt man hat sich und sein Spiel unter Kontrolle. Der Aufstieg auf NL 10 fällt dementsprechend leicht und das Limit empfängt uns auch gleich mit einem angenehmen Up. Durch die geringe Sample will das nicht viel heißen, vor allem da die Tische während dem nur einige 1000 Hände andauernden Standin auf NL 10 wirklich ziemlich tight wirkten und wir die Stacks regelrecht aus den Villians rauspressen mussten – zum Glück ist tight nicht immer gleich right. Die teilweise extrem passive Spielweise brachte uns einige gute Spots, die ihr mit ein wenig Theorieverständnis genauso umsetzen werdet wie wir. Behaltet eure Moves aus NL 10 im Hinterkopf, denn auf NL 20 trefft ihr im Wesentlichen auf den gleichen Spielertyp, manchmal sogar auf den selben Spieler. Das traf bedingt wirklich so zu, da einige Spezialisten ihr Game in der Tat aus einer Kombination von NL 10 und NL 20 Tischen mixten. Praktisch für uns, schlecht für den Gegner, leichter kann man aus gesammelten Reads wahrscheinlich nicht profitieren. So leicht und schlagbar die 3 Microlimits auch sind, vor dem Sprung auf NL 50 solltet ihr euch nochmal einen Haufen Theorie aneignen, denn auf William Hill ist es wirklich ein Satz – auf ganze 30 $ mehr auf jedem Tisch. Und auch wenn euch das Finanzielle nicht schocken mag, oder irgendwie euer Spiel hemmt, so bedeutet NL 50 auf William Hill das gleiche wie auf jeder anderen Plattform auch – das Vorzimmer zu NL 100, an dem heutzutage Spreu von Weizen getrennt wird. Damit ihr zum Weizen gehört, hier einen genaueren Einblick in das Limit: Man bekommt hier leider sofort den Eindruck, dass der ein oder andere Gegner WIRKLICH an seinem Spiel arbeitet, die gute Nachricht ist natürlich, dass wir diese unangenehmeren Kontrahenten mit einem einfachen Zauberwort umgehen können – richtig, Tableselection. Den solltet ihr getrost immer wechseln, wenn es links neben euch zu stürmig und rechts zu windstill zugeht, denn das passive Gedümpel aus den vorherigen Limits ist nichts im Vergleich zu den 3 und 4 Bet Salven die einem hier teilweise um die Ohren fliegen. Natürlich gibt es im Poker gute und schlechte Aggressivität, die schlechte gilt es zu finden. Die Luft wird zwar dünner, aber Maniacs sind auch hier oben noch lange nicht ausgestorben – im Gegenteil. Gegen solche Überaggressiven Spieler ist tight dann endlich wieder right, je nach Gegner müsst ihr auf William Hill nur auf TP/GK warten und callen, als gäbe es keinen Showdown. Der NL 100 Shot stellte sich dann als Erweiterung von NL 50 dar, Villian legt zwar Theoriemäßig nochmal einen drauf (3 Bet Dynamiken werden komplizierter, vor allem das Button/BB/SB Spiel verbessert sich noch einmal radikal), Fische haben wir dennoch gefunden, dank, ja man kann es nicht oft genug sagen, Tableselection.

Turnierspiel auf William Hill

Mit 55.000 Spielern zu Peakzeiten ist der Traditionsbuchmacher definitiv in der Range der anderen großen Turnierseiten nicht hoffnungslos weit abgeschlagen, gute Promotion und 50, 100 sowie 250.000 $ guaranted Turniere tun regelmäßig ihr übriges. Außerdem: Jackpot Sit & Go´s, im Dirty Dozen, Maui, Rio und Fort Knox gewinnt ihr bei 4, 5, 6 und nochmal 6 Siegen 2000 $, 15.000 $, 25.000 $ oder 50.000 $ – und das ab 2,40 $ Buy-In. Wem 6 stellig allerdings nicht genug ist, bekommt auf William Hill einmal im Monat ein besonderes Bonbon serviert: Die Süßigkeit kommt in Form des Monthly Million Megaturniers, mit 1.000.000 $ Preisgeld garantiert! Lecker.

Willkommen im Club

Hier wird gepunktet: Der VIP Club auf William Hill gliedert die Boni und Prämien ein wenig überschwenglich in gleich 10 verschiedene Stufen, von Starter bis Premier Platinum gibt es Reload Boni, die VIP Club Freerolls von 5 – 10.000 $, besondere Behandlung, Live Sponsorship und sogar ein Treueprogramm – der Traditionsbuchmacher wartet also mit allem auf was das Pokerherz begehrt. In harten Zahlen ausgedrückt bedeutet das: 30 $ Prämie für 35.000 Punkte, 1500 $ für 750.000 und 250.000 $ für 76.500.000 William Hill Punkte – happy grinding.

William Hill Poker besuchen